Warum

Die Religion und Kulte um Morrigan bzw. Morgana le Fey wurden nicht von Männern beherrscht, sondern als Matriarchat. Als Matriarchat wird in allen Publikationen ein Gesellschaftstyp bezeichnet, in dem alle sozialen und rechtlichen Beziehungen über die Abstammung der weiblichen Linie organisiert sind, in dem die religiösen Vorstellungen auf eine Ahnfrau, Göttin oder Urgöttin zurückgeführt werden und in dem Frauen eine zentrale Rolle in Gesellschaft und Religion einnehmen. Ebenso waren ihr Denken und Handeln auf die Entwicklung der Frau ausgerichtet.

 

Sicherlich sind Männer und Frauen beide von der Gattung Homo Sapiens, allerdings gibt es doch Unterschiede in der Entwicklung und im Denken. Über Jahrhunderte wurde die Frau unterdrückt, in der heutigen Zeit dem Mann gleichgestellt.

 

Die Frage ist allerdings, ob das „so“ gut ist oder ob es nicht besser wäre, danach zu forschen, ob wir in unserem „Frau sein“ nicht etwas verloren haben. Sind Frauen und Männer mit Ausnahme des äußeren Erscheinungsbildes wirklich gleich? Warum reagieren wir dann so unterschiedlich auf viele Dinge? Unser Denken, Fühlen und Handeln führt zu häufigen Auseinandersetzungen. Es gibt vieles, was man überdenken, und auf der anderen Seite einmal nachforschen sollte. Nehmen wir die Hauptthemen:

 

Amulette, Erdenmutter, Fruchtbarkeit, Gestaltwandlung, Krieg, Mutter, Nacht, Prophetie, Runen, Sexualität, Schicksal, Talismane, Tod, Weiblichkeit, Wintergöttin

 

Bei all diesen Bereichen haben Frauen ein anderes Denken und Fühlen. Wenn eine Frau sich mit einem Mann über solche Themen unterhält, scheint es oft als würde man aneinander vorbei reden, in unterschiedlichen Sprachen, denn eine Übereinstimmung der Meinungen ist extrem selten.

 

Woran liegt das? Vor allem verstehen wir Frauen Heute alles aus der Sicht des Mannes oder sehen wir es durch die Augen der Medien, sind wir beeinflusst durch die Geschichte?

 

Das wollen wir herausfinden, lernen und uns selbst wieder als wahre Frauen vervollständigen.

 

Töchter der Morrigan  


 

Impressum - Datenschutz