Gestaltwandlerin

Morrigan kann ihre Gestalt gekonnt wandeln, das ist ein wichtiger Teil ihrer Zauberkunst. So erscheint sie als schöne junge und auch verführerische Frau, sowie als hässliche Alte. Oder sie schwingt sich, wie auch ihre Schwestern in Gestalt einer Krähe oder eines Raben in die Lüfte. Oft wird sie auch als „Alte Tante” beschrieben, vor allem in ihrer Funktion als die Gebieterin über das Schlachtfeld.

Sie kann sich auch in eine Schlange verwandeln, um die Schlacht aus dieser Perspektive zu beobachten.

Manchmal wurde sie auch als rote Kuh oder Wolf gesehen.

Der dunkle Aspekt der Göttin, so wie wir ihn stark in Morrigan finden, bedarf möglicherweise einiger Betrachtungen. Natürlich ist Morrigan dunkel, aber nicht alles Dunkel ist böse. Das Böse mit ihr in Verbindung zu bringen, ist zumindest sehr engstirnig.

 

Auf diesen Bereich werden wir das eine oder andere Mal noch anderweitig eingehen.

 

 

Impressum - Datenschutz