Altar

Viele Überlieferungen aus alten Zeiten bestätigen auch in schriftlicher Form das man zu Morrigan mittels eines Altars bzw. Schreins betete. Dieser war wie folgt aufgebaut:

Ein dunkelrotes viereckiges Tuch, auf diesem stand eine Schale mit Salz bzw. Meerwasser und war umgeben von Rabenfedern und Krähenfedern. An den oberen Seite waren dieses Tuch mit der Schale und den Federn mit Kerzen in einem Halbkreis umgeben.

Vor diesem auf dem Boden platzierten oder einem kleinen Tischchen hergerichteten Altar bzw. Schrein wurde dann kniend zu Morrigan gebetet.

 

Nicht belegt war, das Menschen in die Wasserschale Menstruationsblut gaben. Menstruationsblut sollte in dieser Zeit als ein Symbol für Leben und Tod, Fruchtbarkeit und Krieg stehen.

 

Opfer waren allerdings schon immer üblich, in Form Ale ( Bier ), Lebensmitteln aller Art, Blumen, Schmuck oder besonderen Dingen die man in der Natur fand.  

Impressum - Datenschutz